Kunst = Wiederholung + Variation.

IMG_20160729_232255Schöneberg 7/16

Ich folgte dem jungen William Shattner in die Künstler-Company, wo mich Fratzen beschauten von Menschen, die sich mit der Geburt etabliert hatten. Sie erschienen vor mir, um mich, trotz meines herausragenden Geleits, daran zu erinnern: “Du gehört hier nicht hinein.”
Ich erkannte hinter rot-orangenem Mauerwerk, das die Anmutung eines mir bekannten Proberaums vermittelte – blickte durch kleine, sich schnell schließende Türschlitze hindurch, ohne wirklich sehen zu können – wie der Künstler wohnt und arbeitet. So wenig war klar zu erkennen, ich blieb unwissend über den Alltag meiner angestrebten Existenz. Beim Sprung hinauf aufs Vordach einer anderen Struktur, die sich im Flur nach oben aufgetan, während mein Blick woanders suchte, griffen William und ich nach einer Feuerleiter. Von dort an stieg ich und die Beschäftigung erfüllte mich.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s